5. April 2019

Studentische Arbeit: Experimentelle Untersuchung von sCO2-betriebenen Kreuz-, Gleich-, und Gegenstrom-Kompaktwärmeübertragern

Ziel:

Ziel dieser Arbeit ist es einen Kreuzstrom- und einen Gegen-/Gleichstrom-Kompaktwärmeübertrager mit sCO2 als Arbeitsmedium experimentell zu untersuchen.

 

Hintergrund:

Im Rahmen des GRS-Projekts sCO2-QA wird der Wärmeübergang mit überkritischem CO2 (sCO2) als Arbeitsmedium untersucht. In der Nähe des kritischen Punkts bietet sCO2 interessante Stoffeigenschaften, unter anderem eine hohe Wärmekapazität, was es als Arbeitsmedium für Wärmeübertrager sehr attraktiv macht. Für Anwendungen in denen ein geringer Bauraum zur Verfügung steht sind kompakte Wärmeübertrager mit kleinen Kanälen, so genannte PCHEs (Printed Cirquit Heat Exchanger) interessant.

Zwei zur Verfügung stehende PCHEs sollen experimentell untersucht und miteinander verglichen werden. Ein Versuchstand, in den die PCHEs eingebaut werden und der den nötigen Wasserdampf zur Beheizung für die Primärseite bereitstellt, ist vorhanden. Dieser Versuchstand wird zur Durchführung der Experimente an den sCO2-Forschungskreislauf SCARLETT angeschlossen, welcher das sCO2 für die Sekundärseite konditioniert.

 

Vorgehensweise:

  • Literaturstudie
  • Einarbeitung in die benötigte Mess-, Steuer- und Regelungstechnik
  • Planung und Ausarbeitung eines Versuchskonzeptes
  • Vorbereitung des Versuchsstandes und Anschluss der Teststrecke
  • Versuchsdurchführung
  • Ausarbeitung und Präsentation der Ergebnisse

 

Voraussetzungen:

  • Kenntnisse in Thermodynamik und Strömungsmechanik
  • Engagement und Eigenmotivation
  • Interesse an experimentellen Arbeiten
  • Gute Deutschkenntnisse

 

Beginn:      ab sofort

Nähere Informationen und die Kontaktdaten finden Sie auch in der Ausschreibung.

 
Dieses Bild zeigt Theologou
M.Sc.

Konstantinos Theologou

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Doktorand

Zum Seitenanfang